Monatsginterview mit Katja von Katja Rub

Katja Rub

Heute stelle ich Euch Katja Rub vor. Katja ist nicht nur selbstständige Grafikdesignerin und Druckgrafikerin, sondern vertreibt auch ihre eigenen Illustrationen in 30 Läden deutschlandweit sowie in ihrem Etsy Shop https://www.etsy.com/shop/katjarub.

Aber liebe Katja, erzähl selbst!

Wer bist Du und wieviele Kinder hast Du?

Katja: Ich bin freiberufliche Grafikdesignerin, habe zwei Kinder und lebe in Leipzig. Diese Stadt ist für mich ein ganz wunderbares Pflaster – sie ist inspirierend, sympathisch, sehr grün und es gibt viele Seen vor den Toren der Stadt, die in den Sommermonaten wahre Urlaubsgefühle auslösen können.

Flamingo von Katja Rub

Was hast Du vor Deiner Selbstständigkeit gemacht und seit wann verkaufst Du Deine Produkte auf Etsy?

Katja: Ich habe nach meinem Designstudium viele Jahre in einem Verlag gearbeitet und dort alle Gestaltungsaufgaben übernommen. Während der Elternzeit meines zweiten Kindes hat sich der Verlag aufgelöst und ich musste mir etwas Neues suchen.

So bin ich in die Selbstständigkeit gekommen. Seit Mai 2016 verkaufe ich meine Linoldrucke und Postkarten auf Etsy, habe angefangen Märkte hier in Leipzig und der Umgebung mitzumachen und auf Läden zuzugehen, damit meine Produkte in ihr Sortiment aufgenommen werden.

Was machen Deine Illustrationen zu etwas Besonderem? Hast Du eine bestimmte Technik, die Du verwendest?

Katja: Ich mache sowohl Linoldrucke – das kennen bestimmt viele aus der Schule (obwohl die Erinnerungen, wie ich oft höre, nicht die besten sind) als auch Schabekarton-Illustrationen. Und das kennen, wenn überhaupt, viele vielleicht von ihren Kindern. Schabekarton ist ein beschichteter Karton, bei dem ich mit kleinen Messern die oberste Schicht wegkratze, darunter ist es dann einfach weiß. Bei den Schabekartons für Kindern gibt es dann auch Regenbogenfarben oder Glitzer darunter – bei mir aber nicht. Diese Technik erzeugt ein kontrastreiches Bild, das sehr an Linoldruck erinnert. Die Originalillustrationen scanne ich dann ein und füge am Computer noch ein wenig Farbe hinzu.

Wie sieht Dein Alltag aus? Hast Du Tipps für andere selbstständige Mamas? Was würdest Du Mamas raten, die vorhaben, sich selbstständig zu machen?

Katja: Wie viele selbstständige Mamas habe ich immer ein festes Zeitfenster, in dem ich arbeiten kann – das ist die Zeit zwischen Kind-in-Kindergarten-bringen bis Kinder-wieder-abholen. Aber auch in den Abendstunden und am Wochenende kann ich Illustrationen machen; ich habe auch, wenn ich unterwegs bin, meine Mappe mit Skizzenbuch und etwas Schabekarton dabei.

Mein Rat an andere Selbstständige ist wohl dieses berühmte „Einfach machen“.

Katja Rub

Das heißt nicht, dass man sich unüberlegt in alle Risiken stürzen soll. Aber oftmals steht man sich selbst im Weg, weil man alles zu sehr abwägt. Oft hilft das Ausprobieren und dabei muss man dann auch manchmal über seinen Schatten springen, aber man wächst einfach mit seinen Aufgaben und viel kann nicht passieren. Um ein Beispiel zu geben: ich konnte mich lange nicht zur Akquise von Läden durchringen bzw. habe ich nach ein paar Absagen gleich wieder Zweifel gehabt. Aber ich habe weitergemacht und mit der Zeit wird man dann auch geübter und gelassener. Und in diesem Zusammenhang passt so sehr ein Zitat aus „E-Mail für Dich“, wo Tom Hanks sagt „dass man es nicht persönlich nehmen soll – es geht ums Geschäft“. Denn ich musste auch eine gewisse Distanz zu meinen eigenen Produkte bekommen, damit ich das so machen konnte.

Auf was dürfen wir uns in Zukunft von Dir freuen? 

Katja: Ich bin gerade kurz vor der Druckfreigabe für einen Geburtstagskalender. Den hatte ich schon lange auf meiner To-Do-Liste stehen, aber bald kommt er heraus. Natürlich mit Tieren, denn eigentlich sind fast alle meiner Produkte mit Tieren.

Liebe Katja, vielen Dank für das Interview. Ich wünsche Dir weiterhin Erfolg und Freude an Deiner Arbeit.

Hier findest Du Katja und ihre Arbeiten:

Shop: https://www.etsy.com/shop/katjarub

Instagram: https://www.instagram.com/_katjarub_/

Facebook: https://www.facebook.com/katjarubdesign/

Pinterest: https://www.pinterest.de/katjarub/pins/

Website: www.katja-rub.de

Meinen Shop findet Ihr hier:

https://www.by-marlene.de/

Hier findest Du noch mehr Interviews:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.